Seelennacht – Lebenslinien (CD-Review)

lebenslinien-_„Seelennacht – das ist elektronische Musik mit Tiefgang, Stil und Eigenständigkeit. Das Projekt von Marc Ziegler (Sänger, Texter, Songschreiber und Produzent) entstand im Jahre 2008. Eingängige Melodien, tiefgründige Texte, tanzbare Rhythmen und künstlerischer Anspruch im elektronischen Gewand, bestimmen Seelennacht und formen ein Klangerlebnis der besonderen Art, welches wir gern als Romantic Futurepop bezeichnen.“ So heißt es einleitend in der Biografie der Band auf ihrer HP. Und es ist einfach so wahr. Marc beglückt seine mittlerweile riesige Fanschar regelmäßig mit ma- gisch anmutenden Veröffentlichungen, die einfach nur verzaubern. Vor allem die Kom- bination von dunkel-romantischer Elektronik und Marcs tiefe rauchige, manchmal rockig-kraftvolle Stimme und diese Beharrlichkeit fasziniert einfach. Seelennacht haben es geschafft: sie sind eine nicht mehr weg zu denkende Größe in der schwarzen Szenemusik geworden. 4 Alben und 5 Singles zeugen mittlerweile davon, zuletzt der Re-Release von „In der Ferne“ im vergangenen Jahr, über das wir bereits berichteten.

Seit dem 23.09.2016 darf sich nun die Szene über Album Nummero 5 Lebenslinien freuen. 16 brandneue Tracks warten da auf Euch, heute erfahrt Ihr mehr darüber. „Lifelines“ als indirektes Herz- und Titelstück beginnt. Romantische Klänge, stimmungsaufhellende Elektronik, ganz starker Gesang, tolle Worte. Also super Startschuss für Marc und seine Seelennacht 2016! Ich ziehe normalerweise keine Vergleiche – aber Deine Lakaien wären sehr stolz! Die Vorab-Single „Life Is For Rent“ ist freilich auch vertreten. Tanzbar, berührt, spricht sofort an, begeistert ab der ersten Sekunde, Marc zeigt neue Gesangsfarben. Tolles Lied, neuer Ohrwurm! Findet Ihr übrigens auch mit gutem Clip auf Youtube. „Neuzeit“ ist der perfekte Beweis dafür, was auf dieser Scheibe passiert. Seelennacht haben eine neue Stufe erreicht. Noch betörendere Elektronik, indianische Klänge, Seelenreinigung, geniale Lyrik. Kein Wunder, dass der Gesang hier auch etwas mehr Schärfe erhielt. „Remember The Times“ ist eine dieser wunderschönen Seelennacht-Balladen. Elegisch, tief, traurig, berührend, Gänsehaut. Einfach fallen lassen und genießen! Die „Sehnsucht“ verhält sich ebenso. Die „Regenmaschine“ hat ihren Namen verdient. Es regnet nämlich direkt auf die Seele und brennt sich da ein. Kleine, feine Narben bleiben, die einem zeigen, was Musik bewirken kann. SO MUSS MUSIK! Musikalisch die perfekte Mische und Rock, Electro und hoch dramatischem Gesang. „After The Rain“ scheint wie die hellere Fortsetzung dessen. Klare wunderschöne Melodien, wohltuender Gesang, hammer Atmosphäre. Generell wirkt hier alles freundlich und wie gereinigt – einfach wie nach einem lebenswichtigen Regenschauer. Perfekt musikalisch umgesetzt Herr Ziegler! „Dankbarkeit“ ist eine herzliche Verneigung vor der treuen Fanschar, die Seelennacht zu dem machten, was sie heute sind und sie dahin brachten, wo sie heute stehen. Textlich schreit das auch jede einzelne Zeile. Eine schönere Fan-Ballade gab es selten! Es wird club-tauglich mit den „Lovely Sins“. Starke Elektronik, dröhnende Drums, guter Beat, betörender Gesang. Hier wird´s wirklich heiß! „Break Out“ bleibt in der musikalischen Ecke und schlägt noch ein paar mehr Kerben dazu. Wer hier nicht tanzt, verdient es nicht anders! „Perpetuum Mobile“ ist eines der Stücke, die genau dem entsprechen, wofür der Albumtitel steht. Natürlich höchst elegisch und eingängig vorgetragen. Einfach nur magisch! „Alive“. Lebendig sein. Leben. Richtig leben. Genau darum geht es. Mehr hört Ihr nur. „Nostalgie“ bezweckt genau das, was der Name sagt: ein nostalgischer Blick in die musikalische Vergangenheit und man stellt fest, dass Seelennacht die Reinkarnation dessen ist! Toller Song, sehr befreiend und man ist sofort verliebt. „September´s Gone“ verhält sich auch genau so, wie man es sich unter dem Namen vorstellt. Golden, hell, besinnlich, großspurig, riesen Emotionen, kuschelig romantisch. „S.O.S.“ passt perfekt in die aktuelle Zeit. Entsprechend gestaltet ist der Song natürlich. Sehr gut geworden! Natürlich dürfen auch die Balladen nicht zu kurz kommen, deshalb hier noch für Euch „Der Weg ist unser Ziel“. Wunderschöne Elektronik, stimmiger Gesang, wunderfeiner Text, elegisch, dunkel rom- antisch, kuschelig, klasse Atmosphäre. Einfach der perfekte Abschluss!

Fazit: Was soll ich jetzt noch groß sagen, was ich nicht eh schon gesagt habe. Seelennacht haben es geschafft, auf ihre Erfolge aufzubauen und können wieder eins draufsetzen. Neue Elemente fließen ein, alte Stärken werden verwendet, alles zusammen ergibt die perfekte Wohlfühl-Mixtur. Seelennacht ist wahrlich ein Gesamtkunstwerk, welches durch die musi- kalische Umsetzung und die Stimme lebt, die auch noch wunderbare Texte zaubert. Alles in allem also mehr als empfehlenswert und ich kann es nur jedem an´s Herz legen! Ich persönlich mag jede einzelne Veröffentlichung und die neue schafft es ebenso! Damit ende ich, bedanke mich herzlichst bei Seelennacht und Euch, sage bis bald und stay tuned! Euer Krähenkönig

Tracklist:

01. Lifelines
02. Life Is For Rent
03. Neuzeit
04. Remember The Times
05. Regenmaschine
06. After The Rain
07. Dankbarkeit
08. Lovely Sins
09. Break Out
10. Sehnsucht
11. Perpetuum Mobile
12. Alive
13. Nostalgie
14. September’s Gone
15. S.O.S.
16. Der Weg ist unser Ziel

Bestellen: Amazon

VÖ: 23.09.2016
Genre: Dark Electropop, Romantic Futurepop, Gothic
Label: Future Fame

Seelennacht im Web:

Homepage

Facebook