Kissin Dynamite – Generation Goodbye (CD-Review)

GENERATION GOODBYEKISSIN’ DYNAMITE, die Hardrocker aus dem schönen Süden der Republik, sind seit Jahren der Inbegriff für Aktivität, Erfolg, Professionalität -und nicht zuletzt- energiegeladene Liveshows. Auch wenn die Bandmitglieder in diesem Jahr erst die 25 Lenze voll machen, so veröffentlichen KISSIN’ DYNAMITE mit „Generation Goodbye“ bereits ihr fünftes Album. Man merkt der Truppe in jeder Beziehung den Reifungsprozess an. Sich ständig selbst das Beste abzuverlangen und zu Höchstleistungen zu treiben, ist seit jeher das Credo der Band. „Generation Goodbye“ folgt dieser Tradition und ist mit Sicherheit das reifste, ausgefeilteste und bisher beste Album von KISSIN’ DYNAMITE. Beflügelt durch den Erfolg von „Megalomania“ in 2014 (Platz 17 der Media Control Charts) und der überaus erfolgreichen Headliner-Tour im Anschluss, setzt sich die Band auf „Generation Goodbye“ nun mit aktueller Thematik auseinander: dem „Online-Wahn“ und Schattenseiten einer Gesellschaft, die Social-Media-dominiert ist, sich dabei aber mehr und mehr vom „realen“ Leben entfernt.

Heute am 08.07.2016 erscheint nun das mittlerweile 5. Studioalbum. Darauf vertreten sind 11 Songs. Das Herz- und Titelstück „Generation Goodbye“ eröffnet. Eine der Singles, ungewohnt düster, herzlich, fordernd, mitreißend, packend. Sehr guter Anfang für Kissin´ Dynamite 2016 und erster Favorit! „Hashtag Your Life“ ist eine Anklage gegen Leute, die nur noch online leben. Einfach mal Handy in Ruhe lassen und leben! Toller Song, tolle Message, toller Text, weitere Single, eindeutiger Favorit! Dritte und letzte Single ist „If Clocks Were Running Backwards“. Elegisch, feine Ballade, hoch emotional, tief berührend, einfach nur magisch! Weiterer Favorit! „Somebody To Hate“ ist eine richtig typische Hard Rock Nummer der Jungs. Derbe rockig, sau cooler Text, schneller Gesang, laut, rotzig, energisch. Geiles Teil und einfach nur wahr! Geheimnisvoll und verrucht wird es mit „She Came She Saw“. Eindeutiger Gangster-Streifen! Aber nicht die Hopper-Hipster-Gangster, richtige Revolverhelden halt! Zwei weitere Favoriten! „Highlight Zone“ ist ein Melodic Hard Rock Metal Brett, das sich richtig einbrennt. Der neue Ohrwurm der Jungs! „Masterpiece“ ist ein wunderschönes Duett, bei dem Hannes mit einer wunderschönen Frauenstimme arbeitet. Wer das ist, konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen. Kotzt mich dezent an. Nichtsdestotrotz ein richtig schönes, hoch dramatisches Lied. „Flying Colours“ hingegen ist ein richtig typisches Hard Rock Teil, das einfach nur mitreißt. „Under friendly Fire“ passt sich seiner Thematik an. Gewaltig, derbe, straight nach vorne, auf die Fresse, gegen Social Media. Man achte besonders drauf, nicht in friendly fires zu geraten. Weiterer Favorit! „Larger than Life“ passt sich dem super an. Nicht ganz so düster, aber mahnend genug. Dafür nen fetten Daumen nach oben! „Utopia“ beendet das Ganze. Zurecht, denn dieses Monster vereint alles, was diese Platte zu bieten hat. Dramatik pur, ein klitzekleiner Funken Hoffnung, tief berührend, hoch emotional, zerbrechlich, extrem mächtig. Verdientes Endlied, absoluter Oberfavorit!

Fazit: Kissin´ Dynamite legen ein Album vor, das vor Stärke nur so strotzt! Die Einleitung oben trifft es auf den Punkt genau, was hier passiert. So etwas gab es in der Geschichte der Jungs noch nie! So mahnend, so anprangernd, so gewaltig hat man sie noch nie erlebt. Absolut top, fetten Daumen für diese fette Sache und fettes Dankeschön! Die Fans werden begeistert sein, Jüngern sei diese Gruppe nur wärmstens empfohlen. Hier werden einige Rock-Legenden zittern, Hannes und seine Truppe haben es echt drauf!

Tracklist:

01. Generation Goodbye
02. Hashtag Your Life
03. If Clocks Were Running Backwards
04. Somebody To Hate
05. She Came She Saw
06. Highlight Zone
07. Masterpiece
08. Flying Colours
09. Under Friendly Fire
10. Larger Than Life
11. Utopia

Bestellen: AFM Records Shop

VÖ: 08.07.2016
Genre: Modern Hardrock
Label: AFM Records

Kissin´ Dynamite im Web:

Homepage

Facebook