Extize – Redneck Industrial (CD-Review)

Redneck_Web_CoverSchon seit 2007 reiten die musikalischen Outlaws von EXTIZE durch die Prärie der elektronischen Musik. Jahr für Jahr ziehen die Halunken von Club zu Club und von Bühne zu Bühne, um ihr dreckiges Handwerk dort an Synthesizern, Effektgeräten, E-Drums und Strom- gitarren auszuüben. Angeführt vom deutsch-französischen Gangboss und Mastermind Cyb3rella feuern die Electro-Rebellen Bassline für Bassline ein Soundgewitter aus Dark Electro, Industrial, EBM und Hard Trance in die feierwütige Menge. Wie eine Stange Dynamit unter einer Postkutsche zerfetzt der energiegeladene Sound von EXTIZE alle Genre-Grenzen und demonstriert, was dunkel-elektronische Musik im neuen Jahrtausend so zu bieten hat. Da bleibt kein Auge trocken und kein Tanzbein am selben Fleck. Mit vier Alben und vier EP´s haben die Freaks von EXTIZE in den letzten Jahren bereits eine blutige Schneise durch elektronische Musiklandschaft gezogen und nun befindet sich mit dem fünften Langspieler „Redneck Industrial“ eine neue Kugel im Lauf des EXTIZE-Revolvers und wieder erscheint am Horizont eine ganz neue Facette der Band. Mit dem brandneuen Album „Redneck Industrial“ besinnen sich EXTIZE auf die Industrial Einflüsse der Anfangsjahre der Band, würzen diese mit Country- und Western-Soundstrukturen, verfeinern das Ganze mit dem Clubsound von heute und schaffen ein Konzeptalbum, wie es die Szene bis jetzt noch nicht erleben durfte.

Am 02.09.2016 war es nun endlich soweit und die Electro-Rowdys von EXTIZE legten ihr neues Album „Redneck Industrial“ vor. Schwer bepackt kommt der Longplayer mit 19 Tracks vor den Saloon geritten. Selbstverständlich eröffnet der Namensgeber, Herz- und Titelstück „Redneck Industrial“ das Album. Die bereits sehr bekannte weibliche Stimme berichtet, wie es zu dem Namen kam und die oben beschriebenen neuen Horizonte werden hier deutlich. Krach, Rhythmik, reines Instrumental, Fun-Faktor, coole Melodien, Country, Western, bad Boys. Guter Stoff! Gesteigert wird das alles über den pfeilschnellen Bad Ass „Lawless Gringo“. Bitterböser Gesang aus tiefster Kehle, gute Lyrik, klasse Atmosphäre, elektronischer Country. Verdammt gut! „Bill calls – The Texas Pizza“ ist ein kurzes lustiges Zwischenspiel, das einfach nur Freude bringt mit sehr witzigem Englisch. „HillBilly Rage“ beginnt ganz klassisch wie ein Western eben beginnt. Man stellt sich den Busch vor, der dabei an einem vorbei weht. Dazu kommen fette Beats, fieser Gesang, bissige Lyrics und ne fette Party-Stimmung. „Saloon Story“ erklärt sich von selbst, typische Saloon-Atmosphäre, EXTIZE-Attitüde dazu, kräftig durchschütteln, lustige Lyrics und tollen Gesang dazu – schon ist der Cocktail fertig! „Guns, Gasoline and Cowbell“ ist dann einfach nur zum tanzen. Man könnte den typischen Cyber-Tanz ja mal Cowboy-haft aufführen! Sehe cool aus. Habt Spaß damit, das knallt! Gerne mit beidem, Lied und Tanz. Klingt bisschen wie ne Western Love Parade, aber die Jungs dürfen das. EXTIZE dürfen alles! „Bill calls – the lawn mower Tuning“ ist ein weiteres lustiges Zwischenspiel, das noch mehr witziges Englisch zeigt. Einfach nur geil! „Ride to the Dark“ ist ein Tieftoner der besonderen Art. Ab auf die Bikes, die Tanzfläche damit stürmen und tiefe Rillen reinbrettern. Das fordere ich hier! Das Lied wird die Clubs sprengen und ficken! Alleroberster Favorit! „D.E.V.I.L.“ stampft einfach nur derbe und wirbelt ordentlich Staub auf, gleichzeitig ist es sau witzig. Richtig typisch EXTIZE einfach! „Bill calls – French Taxi for a drunken Sheep“ ist noch lustiger als die anderen beiden, alle Zwischenspiele zusammen sind einfach nur unverschämt witzig! „Tanz Bullet“ muss man einfach auch nicht erklären, einfach nur tanzen biss nix mehr geht und sich dem Song ergeben! Für mich einer der heraus stechendsten Tracks. Ebenso auch „Rodeo Stars“, was wie eine Fortsetzung zu den Bikes scheint. Normaler Gesang, klasse Atmosphäre, super Stimmung. Weiterer Favorit! „Back to Home“ fährt Elemente auf, die man so noch nie bei den Jungs hörte und überraschen mit einer Road-Ballade, die einfach nur tief berührt. Richtig klasse, tief treffend, bewegend, rührend, elegisch. Sanfte Gitarre dazu, feiner Gesang, Mundharmonika, leichte Elektronik. Zweiter oberster Favorit und starker Ausklang der regulären Tracks. „Bill calls – the Redneck Remixes“ läutet dann genau so witzig wie die anderen Zwischenspiele die Remixe ein. Der 1. ist „D.E.V.I.L. (Pete Crane from Shiv-R Remix)“. Hat der Pete richtig gut gemacht, beide Bands kollaborieren hier einwandfrei. Danach nehmen sich SynthAttack „Lawless Gringo“ vor. Verdammt guter Remix, genau so geil wie der vorher. Binary Division knöpfen sich „Redneck Industrial“ vor, welches dadurch noch elektronischer und völlig anders klingt – viel düsterer. Verdammt gut! Diese 3 Bands – EXTIZE, SynthAttack und Binary Division – haben übrigens gemeinsam beim Super Schwarzen Mannheim gespielt, woher vermutlich auch die Kollaborationen rühren. Nitro/Noise haben „Ride to the Dark“ behandelt und formen daraus eine gewaltige Club-Granate, die Euch umhauen wird. Anschnallen, hier wird´s deftig! Zu guter letzt lässt sich „Rodeo Stars (Omnimar Remix)“ vernehmen. Durch den Remix kommt ein Haufen Glitzer dazu und die Platte wird ebenso entspannt wie wunderschön beendet. Gute Arbeit!

Fazit: EXTIZE sind einfach Koryphäen auf ihrem Gebiet und absolute Ausnahmekünstler! Die komplette verfügbare Elektronik-Wiese wird abgegrast und etwas geschaffen, was so in der Art wirklich brandneu und nie vorher da gewesen ist. Ich liebe die Jungs, ich liebe ihre Musik, ich liebe die neue Scheibe! Für alle Electro-Western-Cyber-Cowboy-Freaks ist dieser Sound einfach nur klasse und man muss einfach drauf abgehen! Damit ende ich, bedanke mich für die Aufmerksamkeit und der Band für so viel Fun, sage bis bald und stay tuned!

Tracklist:

01. Redneck Industrial
02. Lawless Gringo
03. Bill Calls – The Texas Pizza
04. HillBilly Rage
05. Saloon Story
06. Guns, Gasoline & Cowbell
07. Bill Calls: The Lawn Mower Tuning
08. Ride To The Dark
09. D.E.V.I.L
10. Bill Calls – French Taxi For A Drunken Sheep
11. Tanz Bullet
12. Rodeo Stars
13. Back To Home
14. Bill Calls – The Redneck Remixes
15. D.E.V.I.L (Pete Crane from SHIV-R RMX)
16. Lawless Gringo (SynthAttack RMX)
17. Redneck Industrial (Binary Division RMX)
18. Ride To The Dark (Nitro/Noise RMX)
19. Rodeo Stars (Omnimar RMX)

Bestellen: POPoNAUT

VÖ: 02.09.2016
Genre: Dirt-E-Tronic
Label: darkTunes Music Group

EXTIZE im Web:

Homepage

Facebook