RUSSKAJA – Überrollen die deutschen Clubs mit neuen Songs!

RUSSKAJA

Die Musik von RUSSKAJA ist so multinational wie die Band selbst: Der gebürtige Russe Georgij Alexandrowitsch Makazaria lebt seit 1990 in Wien und rief RUSSKAJA im Jahr 2005 ins Leben, nachdem er die Metal-Combo Stahlhammer verlassen hatte. Von Anfang an dabei waren der ukrainische Bassmann Dimitrij Miller und HG Guternigg, der die selbst entwickelte „Potete“ (eine Mischung aus Posaune und Trompete) spielt und u.a. bei der Jazz-Legende Joe Zawinul lernte. Ebenfalls im Team sind Gitarrist Engel Mayr, Drummer Mario Stübler, Trompeter Rainer Gutternigg und Mia Nova an der E-Violine.

Seit 2007 ist die in Wien ansässige Band die Hausband der ORF Late-Night-Show „Will- kommen Österreich“, in der sie bereits neben Helene Fischer, Nena, Herbert Grönemeyer, Sarah Connor und vielen anderen zu sehen waren. Viermal in Folge standen RUSSKAJA beim legendären Wacken-Festival auf der Bühne (2011-2014 und 2017) und auch sonst gibt es kaum ein relevantes Festival, das sie nicht befeuert haben: Taubertal, Open Flair, Chiemsee Reggae, Deichbrand, Montreal Jazz Fest, Sonnenrot und –zig andere Events wurden von ihrem Highspeed-Polka-Ska-Groove erschüttert, so dass seit 2005 über 1000 gefeierte Auftritte zusammenkamen. Mehr als 20 Millionen Streams und 30 Millionen YouTube Views gehen auf ihre Kappe.

Letzen Freitag erschien das neue Album „No One Is Illegal“. Seit 22.03.2019 ist dazu die Single „Love Revolution“ mitsamt neuem Video als weiterer Vorgeschmack online gegangen:

„It’s time for a love revolution, we’re gonna change the world“, shoutet Frontmann Georgij Makazaria mit seiner markanten Stimme im Song Love Revolution und bringt damit auf den Punkt, wofür RUSSKAJA stehen: Ein Lebensgefühl, das alle Menschen verbindet und das keine Grenzen akzeptiert. Kosmopolitisch, positiv und mit Spaß am Leben. Die Texte auf Russisch, Deutsch und Englisch, die Musik in aller Welt zuhause: Rock, Ska, ein Hauch Latino-Groove und natürlich jede Menge aufputschende Turbopolka und Russendisko. So reißt man Mauern ein und bringt Menschen zusammen. Auch ihr neues Album „No One Is Illegal“ ist ein Statement.

RUSSKAJA – No one is illegal Tour 2019

03.04.2019 Kempten – kultBOX
04.04.2019 Karlsruhe – Substage
05.04.2019 Frankfurt – Batschkapp
11.04.2019 Dortmund – FZW
12.04.2019 Ulm – Roxy
25.04.2019 Hamburg – Markthalle
26.04.2019 Köln – Gloria
27.04.2019 Hannover – Musikzentrum
02.05.2019 Leipzig – Werk II
03.05.2019-Berlin – Kesselhaus

RUSSKAJA im Web:

Homepage

Facebook

(Quelle: Rosenheim Rocks)