Haunted: The Other melden sich mit neuem Material zurück

THE OTHER
Haunted
Foto: Sascha S. Goldbach

Die rheinischen Horrorpunks von THE OTHER lassen wieder von sich hören. Seit mittlerweile 18 Jahren existiert die Band um die beiden verbliebenden Gründungsmitglieder Rod Usher und Dr. Caligari nun schon. In dieser Zeit wurden 7 Studioalben auf den Weg gebracht, einige Besetzungswechsel durch – und überlebt, nationalen und internationale Touren absolviert und so manche Festivalbühnen (u. a. Wacken Open Air, M’era Luna Festival, Amphi Festival, Summer Breeze) erfolgreich bespielt. Zuletzt sorgte das monströse Quintett mit dem Output »Casket Case« (2017) für Furore.

Fast drei Jahre später ist es nun wieder soweit: THE OTHER haben ein neues Album am Start. »Haunted« – so lautet der Titel des achten Studiowerks, das 13 brandneue Songs umfasst und am 12. Juni 2020 via Drakkar Entertainment veröffentlicht wird. Bereits am 03. April 2020 gab es mit der Vorabsingle „We’re All Dead“ einen ersten Vorgeschmack auf die Ohren.

Die Packungsbeilage des Albums liest sich wie folgt: „The Other sind mit ihrem vielleicht furchterregendsten Album zurück. Immer schon ist Deutschlands größte Horrorpunk-Band hoffnungslos den Monstern verfallen, den Outsidern, den Serienkillern, Phantomen, Nachtmahren und in verborgenen Laboren gezüchteten Kreaturen; auf »Haunted« begegnen uns Angst und Schrecken dennoch in anderer Gestalt. Rod Usher, Galionsfigur des Horrors, weiß, woran das liegt: Das achte Album seiner Untotenarmee ist das bislang persönlichste. Und schmerzvollste. Es ist die nötige künstlerische Verarbeitung einer ziemlich heftigen Erfahrung und noch größeren Enttäuschung.“

Ob die Horrorpunk-Truppe noch in diesem Jahr auf Tour kommen werden, bleibt jedoch abzuwarten.

Tracklist:

01. Mark of the Devil
02. We’re all Dead
03. Turn it Louder
04. Dead to You / Dead to Me
05. Was uns zerstört
06. On my Skin
07. 1408 & 217
08. Vampire Girl
09. Absolution
10. Fading Away
11. Creepy Crawling
12. To Hell and Back
13. The Silence after the first Snow

THE OTHER im Web:

Homepage

Facebook