Killing Joke spielen ab November fünf Deutschlandkonzerte

KILLING JOKE

killing-jokeDie Post-Punk Ikonen KILLING JOKE melden sich in Originalbesetzung zurück und haben fünf Deutschlandkonzerte angekündigt, um ihr im vergangenen Oktober veröffentlichtes Album „Pylon“ live vorzustellen. Gut vier Jahre war es still um Jaz Coleman, Kevin „Geordie“ Walker, Martin “Youth“ Glover und Paul Ferguson. Nun sind Killing Joke wieder voll da und so aktiv, als hätte es keine längeren Pausen in der Karriere der britischen Post-Punker gegeben. Wobei Post-Punk nur ein Oberbegriff für das sein kann, was sie in den letzten bald 35 Jahren so alles veröffentlicht haben. Zu unterschiedlich ist der Output der verschiedenen Besetzungen gewesen, als dass man die Musik in eine Schublade werfen könnte. Nach wie vor hat die Band noch ihre unterkühlte Aggressivität und versteht es live ihre Songs noch etwas dreckiger umzusetzen als auf Platte. Für das neue Album haben KILLING JOKE sich mit Produzent Tom Dalgety zusammengetan, der zuletzt am erfolgreichen Debüt von Royal Blood mitwirkte und schon mit Bands wie Simple Minds, Band of Skulls und Therapy? im Studio war. Anfang des Jahres erschien das erste Video „Euphoria“. Ebenso euphorisch blicken wir auch auf die Live-Termine im Herbst, die am 6. November in Karlsruhe starten.

Killing Joke live 2016

06.11.2016 Karlsruhe | Substage
19.11.2016 München | Theaterfabrik
23.11.2016 Hamburg | Fabrik
03.12.2016 Köln | Kantine
04.12.2016 Berlin | SO36

Tickets: FKP Scorpio

Killing Joke im Web:

Homepage

Facebook

(Quelle: FKP Scorpio)