FORCED TO MODE gaben sich am 31. August im Tivoli Bremen die Ehre! (Konzertbericht)

Forced to Mode

Deutschlands beste Depeche Mode Tribute Band FORCED TO MODE, die übrigens ihren Vorbilder auf der Bühne ins nichts nachstehen, sind in der Stadt. Genau genommen im Tivoli Bremen, um ihren Fans an diesem Abend ordentlich einzuheizen.

Seit 2011 ziehen die drei Berliner nun schon in die Republik und widmen sich voller Hingabe der ersten 15 Schaffensjahre des Originals. Um 19 Uhr öffneten sich die Tore und der Laden füllte sich schneller als gedacht. Mit ca. 20 Minuten Verspätung startete endlich das Konzert. Der flotte Dreier um Christian Schottstädt (Sänger), Matthias Kahra (Guitars & Backing Vocals) und Thomas Schernikau (Keys & Backing Vocals) ging gleich von der ersten Minute richtig ab. Es folgten Lieder wie „Walking in my Shoes“, „Sacred“, „Stripped“ (der Song wird von einer Filmleinwand unterstützt) und „Pleasure, Little Treasure“. Das stimmgewaltige Publikum singt unaufgefordert jede Zeile mit und tanzt bis zur vollen Ekstase. Sänger Christian, der mit seiner charismatischen Stimme Dave Gahan in nichts nachsteht, quatscht zwischen den Songs gern mit der Menge, um dann wieder bei den Liedern seinen Mikroständer von einem Bühnenende zum anderen zu schwingen. Die Band begleiten auch zwei Background Sängerinnen, die Keyboarder Thomas stimmlich bei zwei Songs gut unterstützen. Mit dem Kracher „Everything Counts“ verlässt das Trio erstmals die Bühne. So schnell sind die ersten 60 Minuten vor- bei, da schreit das Publikum laut nach einer Zugabe. Und DIE hat es in sich. Jetzt drehen die drei Jungs noch einmal ordentlich durch. Es folgt „A Question of Time“ und auch als Gitarrist Matthias an den Bühnenrand kommt um „Personal Jesus“ (erfolgreich u.a. von MARYLIN MANSON und JOHNNY CASH gecovert und 1989 auf „Violator“ veröffentlicht) anzustimmen, ging dies direkt ins Bein und wurde lauthals mitgesungen, was auch für das absolut zeitlose „Enjoy The Silence“ vom gleichen Silberling galt. Nach einem weiteren kurzen Break startete der gemeinsame Gymnastik- block, bei dem das ganze Tivoli zu „Never Let Me Down Again“ („Music For The Masses“ – 1987) ins kollektive Arme-Schwenken verfällt. Und wer hätte sich diesem Hit entziehen können und wollen? Also wurde noch mal auf und vor der Bühne alles gegeben, ehe man mit „Flexible“ den Abend nach etwa 110 Minuten beschloss. Diese Tribute Band sollte man gesehen haben! Nach dem Konzert decken sich noch viele mit Merchartikeln ein, bis auch der letzte Besucher mit den Ohrwürmern des Abends nach Hause geht. Der Abend war von Anfang bis Ende ein voller Erfolg!

Hier unsere Bilder vom Abend:

ACOUSTIC Tour 2018

21.09.18 Dresden, Filmtheater Schauburg
22.09.18 Glauchau, Stadttheater
23.09.18 Leipzig, Moritzbastei
24.09.18 Boberow, Moorscheune
25.09.18 Güstrow, Ernst-Barlach-Theater
27.09.18 Fürstenwalde, Kulturfabrik
28.09.18 Magdeburg, Feuerwache
29.09.18 Berlin, Babylon
30.09.2018 Schwedt/Oder, Uckermärkische Bühnen – Kleiner Saal

Weitere Live-Termine 2018/2019:

12.10.2018 Cottbus, Glad-House (+ Gäste)
02.11.2018 Jena, F-Haus
03.11.2018 Jüterbog, Wiesenhalle (Support: KRÄHE)
10.11.2018 Neuruppin, Kulturhaus Stadtgarten (Support: Adam is a Girl)
23.11.2018 Görlitz, Kulturbrauerei
07.12.2018 Oberhausen, Kulttempel
08.12.2018 Frankfurt, Das Bett (+ Special Guest)
15.12.2018 Gosen, Gosen
22.12.2018 Leipzig, WERK2 – Halle A
26.01.2019 Rastatt, Reithalle (+ Special Guest)
13.04.2019 Braunschweig, LOKPARK Braunschweig

FORCED TO MODE im Web:

Homepage

Facebook