Eisfabrik – Alle Infos, Tracklist, Cover etc. zum neuen Album „Null Kelvin“!

Null Kelvin Eisfabrik

Null Kelvin: -273,15°C, nichts bewegt sich, alles steht still. Von irgendwo dringen treibende Beats an das Ohr und lassen vereiste Beine wieder mitwippen. Aus einer anderen Richtung fliegen melodiöse Synthie-Sounds heran und zwingen die gefrorenen Körper zum Tanzen und über allem weht die schneidende Brise kristallklaren Gesangs, der wie im Spiel das Herz erstarren und erwärmen lässt. Ein Blizzard namens Refrain sprengt das letzte Eis von der Oberfläche und stampft dem toten Planeten wieder Leben in den Körper! Und in der Mitte die drei Elektro-Meister von der Eisfabrik – Dr. Schnee, Der Frost, Celsius.

Dieses Bild entsteht vor dem inneren Auge beim Hören des mittlerweile 4. Albums der Eisfabrikanten. Eingerahmt durch „Sein erstes Lied“ und „Sein letztes Lied“ liefern die Future-Pop-Pioniere eine Platte mit insgesamt 13 Songs, die die konsequente Entwicklung der letzten Alben fortführt und beim Hören und Tanzen Gänsehaut verursacht – und das nicht, weil es eiskalt ist!

Neben dem ersten und dem letzten Song sticht als eines der wenigen deutschsprachigen Liedern auf dem mehrheitlich englischen Album ein Song besonders heraus – „Schnee- mann“ brilliert durch das genau richtige Maß an Einfachheit, in der man sich verlieren will und Komplexität, wo sie dringend gehört werden möchte. Er zeigt stellvertretend für das restliche Album, dass die Musiker von der Eisfabrik genau wissen, was sie tun und mit „Null Kelvin“ ein thematisches sowie musikalisches Meisterwerk abliefern!

„Null Kelvin“ erscheint am 24. November 2017 via NoCut und wird als Digipak und auf Vinyl erhältlich sein.

Tracklist:

01. Sein erstes Lied
02. Shadows
03. Soon Enough
04. The Choice
05. Schneemann
06. White Out
07. Brother
08. Too Many Miles
09. Follow the Light
10. Payback
11. Still Alive
12. No Time for Regret
13. Sein letztes Lied

EISFABRIK – „Kaltgebiete“-Tour 2017-2018
Special Guest: RROYCE & ALIENARE

01.12.2017 Hameln – Sumpfblume
02.12.2017 Köln – Luxor
08.12.2017 Nürnberg – Cult
09.12.2017 CH-Aarburg – Musigburg
15.12.2017 Glauchau – Alte Spinnerei
16.12.2017 Dresden – Club Puschkin
22.12.2017 Bochum – Rockpalast
23.12.2017 Hamburg – Headcrash
26.01.2018 Frankfurt – Das Bett
27.01.2018 München – Backstage
02.02.2018 Berlin – Nuke Club
03.02.2018 Wuppertal – LCB
09.02.2018 Kaiserslautern – Cotton Club
10.02.2018 Erfurt – Club From Hell

Tickets: Devils@Work Shop

EISFABRIK im Web:

Homepage

Facebook

(Quelle: NoCut)