PLAGE NOIRE – Weitere Bands fürs Indoor-Gothic-Festival 2018 bestätigt!

PLAGE NOIRE

Nachdem PLAGE NOIRE, das neue Indoor-Komfort-Festival für die schwarze Szene, in der vergangenen Woche nur drei Wochen nach Vorverkaufsstart schon „Ausverkauft“ vermelden konnte, gibt es jetzt Neuigkeiten zum Programm. 12 weitere Bands und Künstler sind für die Veranstaltung, die am 27. und 28. April 2018 im Ferienpark Weissenhäuser Strand stattfinden wird, bestätigt.

Genrefans dürfen sich auf die Neue Deutsche Härte-Pioniere Megaherz, die norwegischen Melodic Metaller Zeromancer, die Brachialrocker Ost+Front, die düstere Synthpop-Band Diorama und das EBM-Duo Solar Fake freuen. Auch der Electro-Künstler Noisuf-X, die Harsh Electro-Band Centhron, die Futurepop-Künstler Absurd Minds, die Dark Rocker Unzucht, der Synth-Electro-Act Chrom, die Dark Metal-Combo Schwarzer Engel und die Gothic-Kreativlinge Eden weint im Grab werden den Ferienpark in dunkle Klangfarben hüllen.

Mit der aktuellen Bandwelle ist das Line-Up noch nicht vollständig. Es werden noch ein paar weitere Künstler sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm dazukommen. Nähere Infos hierzu folgen in Kürze. Fest stehen bereits jetzt die Spieltage der bestätigten Künstler.

Am Freitag, 27. April, werden ASP, Mono Inc., Megaherz, Zeromancer, Ost+Front, Solar Fake, Noisuf-X, Chrom und Eden weint im Grab auftreten.

Am Samstag, 28. April, spielen VNV Nation, Subway To Sally, Blutengel, Lord Of The Lost, Suicide Commando, Die Krupps, Diorama, Centhron, Absurd Minds, Unzucht und Schwarzer Engel.

Aufgrund der großen Nachfrage ist aktuell ein zusätzliches Ticketkontingent ohne Über- nachtung erhältlich: Tagestickets für Freitag kosten € 65,-, Tagestickets für Samstag sind für € 75,- bestellbar. Zudem gibt es noch einige wenige Kombitickets ohne Übernachtung (für Freitag und Samstag) zum Preis von € 129,-. Die Ticket können über die Festivalwebseite www.plagenoire.de bestellt werden.

Mögliche Restkontingente mit Übernachtung sind allein telefonisch buchbar unter 01806 / 00 666 0.

PLAGE NOIRE im Web:

Homepage

Facebook

(Quelle: FKP Scorpio)