KÆSTEL – Ehemaliger Funker Vogt-Frontmann Jens Kästel mit erstem eigenen Album!

KÆSTEL
Bild-Credit: Newado

Er war nicht wirklich weg und doch kommt er jetzt erst richtig zurück! KÆSTEL alias Jens Kästel ist in der Musikbranche längst kein Unbekannter mehr. Jahrzehnte war er Frontmann und Gesicht der Electroformation FUNKER VOGT.

Doch was jetzt kommt, das wird nicht nur seine Fans, sondern auch seine alten Bandmitglieder überraschen. Denn KEINE KOMPROMISSE MEHR ist nicht nur ein daher gesagter Albumtitel, nein, es ist seine neue Lebenseinstellung, sein neues Credo. So giftig, gallig und direkt wie auf KEINE KOMPRO- MISSE MEHR hat man KÆSTEL bisher nur selten zur Ohr bekommen. Mit ausgestrecktem Mittelfinger und einer großen Portion Wut im Bauch haut uns KÆSTEL seine Songs um die Ohren, die vor Selbstbewusstsein nur so strotzen.

Nichts ist mehr übrig von den Electroklängen und Basslinien, nein, jetzt schmettert die Gitarre harte Riffs zu seiner nach wie vor prägnanten Stimme. Brachial und offen kehrt Jens zurück zu seinen Wurzeln und gibt mit seinen Texten auch die ein oder andere Antwort, auf bisher noch offene Fragen. Dabei ist das Album nicht als Abrechnung zu verstehen, sondern als Tagebuch vergangener Zeiten. Insgesamt werden auf „Keine Kompromisse mehr“ zwölf Songs zu finden sein.

(Quelle: Rosenheim Rocks)

Das Erstlingwerk „Keine Kompromisse mehr“ wird am 01. Februar 2019 via Soulfood Music erscheinen. Bevor es jedoch soweit ist, gibt es bereits am 28.12.2018 mit „Könige und Kaiser“ und am 12.01.2019 mit „Keine Kompromisse mehr“ die ersten zwei Auskopplungen auf die Ohren. Zudem wird Jens Kästel in den nächsten Tagen nach und nach seine Mitstreiter vorstellen, die mit ihm gemeinan den neuen Weg eingeschlagen haben.

Für dieses Jahr wurde auch bereits ein Live-Termin am 28.12. im KW 70 in Bad Salzungen bestätigt. Hier werden KÆSTEL als Support bei dem Jahres – (Abriss) – Schlusskonzert 2018 von der Band Berserker Berlin mit am Start sein. Tickets können bei allen bekannten VVK-Stellen sowie bei Eventim gesichert werden.

KÆSTEL im Web:

Facebook