Festung Königstein Open Air 2017!

Festung Königstein Open Air Saison 2017

In den ehrwürdigen Mauern der Festung Königstein wird wieder ordentlich gerockt: Mitten im Sommer erobern hier jedes Wochenende hochkarätige Bands die scheinbar uneinnehmbare Festung und bieten den Besuchern nicht nur exklusive Konzerte unterm freien Himmel in 247 m Höhe, sondern auch einen fantastischen Ausblick auf das Elbsandsteingebirge und die Sächsischen Schweiz. Auch in diesem Jahr haben die Veranstalter erneut erstklassige Bands für die „Festung Königstein Open Air“ Saison im Juli gebucht, um gemeinsam mit den Konzertgängern in luftiger Höhe zu feiern, bis das Elbsandsteingebirge wackelt.

Am 01. Juli 2017 machen die Südtiroler Punkrocker von Unantastbar, die sich September 2004 in Brixen gegründeteten und 2016 ihr 6. Machwerk „Hand aufs Herz“ veröffentlichten, den Anfang und eröffnen auf den Mauern der über 750 Jahre alten Burg die Open Air Saison 2017.

Am 15.Juli 2017 geht es direkt mit der englischen Synthpop-Band Mesh und Forced To Mode – Deutschlands beste Depeche Mode Tribute Band, die übrigens ihren Vorbilder Depeche Mode auf der Bühne möglichst nah kommen wollen, weiter. Beide Bands werden an einem Abend ein komplettes Konzertset spielen. Im Abschluss wird wieder eine kleine After- showparty auf Europas imposantester Bergfestung stattfinden.

Am 21. Juli 2017 ist es an der Zeit für die aus Aachen stammende deutsche Rock-Band um Sängerin Ji-In Cho (Krypteria), die sich 2016 gründeten und noch im selben Jahr ihr gleich- namiges Debüt-Album „And Then She Came“, welches auf dem grandiosem Cover, für das sich übrigens Dirk Rudolph verantwortlich zeichnet, Gastauftritte von Alissa White-Gluz (Arch Enemy) und Jen Majura enthält, auf den Markt brachten. And Then She Came spielten schon bei ihrem dritten Konzert vor 13.000 Zuschauern (Rockharz Open Air).

Und dann ist es endlich soweit: An zweiten Tagen, genauer gesagt am 28. Juli & 29. Juli 2017, geben sich auf der Festung Königstein mit Project Pitchfork und Solar Fake gleich zwei großartige Bands die Ehre. Project Pitchfork, in Hamburg gegründet, gelten nicht nur seit Beginn der 90er Jahre zu den populärsten und einflussreichsten Vertretern des Electro-Wave-Genres, sondern können auch in ihrer über 25-jährigen Schaffenszeit auf bewegte und ungeahnte Szene übergreifende Erfolge zurückblicken. Seit 1989 ziehen die Hamburger um Peter Spilles zu Felde und begeistern mit ihrem vielseitigen Electro. Ihre Live-Shows zählen zu den beliebtesten der Szene und sie werden einfach nur gefeiert. Solar Fake hingegen ist ein Electro-Act, welches 2007 von Multi-Instrumentalisten und Sänger Sven Friedrich, auch bekannt durch seine anderen beiden Projekte Zeraphine und Dreadful Shadows, ins Leben gerufen wurde. Musikalisch steht die Formation für Electro, Club Hits, Melodien, die man einfach nie vergisst, und volle Tanzflächen. Sänger Sven Friedrich und Keyboarder André Feller haben in den vergangenen Jahren schon mehrfach bewiesen, dass sie auf jeder Bühne der Welt das Publikum so richtig zum Kochen bringen können. So ist es nicht verwunderlich, dass viele ihrer Konzerte auf ihrer erfolgreichen „Manic Episodes“ Headliner-Tour im Februar 2016 im Vorfeld bereits ausverkauft waren.

Wer sich dieses einmalige Live-Erlebnis nicht entgehen lassen möchte, sollte also schnell zugreifen und sich frühzeitig eines der heiß begehrten Tickets sichern. Tickets können an allen bekannten Vorverkaufsstellen geordert werden!

Alle Termine im Überblick:

01.07.2017 Unantastbar
15.07.2017 mesh & Forced to Mode und Aftershow Event
21.07.2017 And Then She Came
28.07.2017 Project Pitchfork & Solar Fake
29.07.2017 Project Pitchfork & Solar Fake (Ausverkauft)

Tickets: Konzertagentur Dresden

Festung Königstein im Web:

Facebook