TÜSN – Schuld (CD-Review)

Ein punktuiertes Schlagzeug, tiefe Bassklänge, ein tänzelnderSynthesizer und eine Stimme, die alles durchdringt. Das sind TÜSN, die seit 2014 die deutschsprachige Musikszene aufreiben. Dreh-und Angelpunkt für die Band ist Berlin, hier haben sie zusammen-gefunden und durch die pulsierende Großstadt wird ihre Musik geprägt. TÜSN verfügen bisher weder über eine eigene Facebook-Fanpage noch halten sie ihr Gesicht demonstrativ in jede Kamera. Viel mehr überzeugen sie mit ihrer Musik -online und live: Über 800.000 Plays für ihren Song „Schwarzmarkt“ machen sie zu einem der Spotlight Künstler für Spotify für 2015. Universal konnten sie mit nur zwei Konzerten von sich überzeugen und unterschrieben eben dort einen Plattenvertrag. Ohne Gitarre, aber mit viel Fingerspitzengefühl vermischen sich Bass, Synthesizer und Schlagzeug zu einer drängenden Kraft. Sänger Snöt erzählt in den Texten schmutzige Geheimnisse und unverblümte Wahrheiten, die einem manchmal heftig ins Gesicht schlagen, den Atem stocken lassen oder einfach aufwühlen. Im Vordergrund sind dabei bedeutungsschwere Schlagwörter wie Schuld, Zwang und Hoffnung, die sich in den dunklen Ecken des Gewissens festsetzen. „Reden ist Silber, Tanzen ist Gold“ ist nur eine der Parolen, die TÜSN hinaus in die Welt schreien. Und etwas anderes als Tanzen ist bei den Liedern des Trios auch gar nicht möglich – sei es aus Zustimmung oder aus Verzweiflung. (Quelle: Agentur von Welt)

Die Musik von TÜSN lebt von ihren unverblümten Texten, Bass, Schlagzeug und Synthesizer. Am 12. Febraur erschien nun das Debüt-Album „SCHULD“ der drei Berliner.  Darauf findet Ihr 12 kleine Schätze, die wir von Dark Music World und ich heute für Euch bergen und analysieren werden. Entsprechend episch und mit mächtigem hohen Gesang beginnt es mit „Humboldt“. Starke Lyrik, traurige wunderschöne Melodien, extrem verzweifelter Gesang, packender Chor. Richtig mächtiger Start! Weiter geht es mit der Single „Ewig allein“, die wirklich die beste Wahl für eine Auskopplung ist. Sie zeigt eindrucksvoll, was die 3 drauf haben und wie zerbrechlich ihre Musik wirkt. Richtig schönes Lied! Stimmungsvoll, packend, mitreißend, tief ins Herz gehende Lyrik. Etwas derber rockiger und aufgewühlter wird es mit „Zwang“, der anderen Single. Dröhnend, atmosphärisch, großspurig, riesen Emotionen, einfach magisch! Das Ende ist richtig geil, hört mal rein! Das Herz- und Titelstück „Schuld“ ist verdammt cool und genau so repräsentativ wie die vorhin erwähnte Single. Elektronisch orientiert mit starkem Indie Rock und cooler Lyrik. Cooles Stück! Man erlebt Stefan sogar mal richtig tollwütig. Mit „Hannibal“ wird es mal richtig düster und eine weitere Auskopplung zeigt sich. Ruhig, atmosphärisch, minimal instrumentalisiert. Gegen Ende werden die Instrumente stark, dröhnen los, nur um dann wieder abzuflachen und Stefan haucht das Lied zuende. Ganz stark! „In schwarzen Gedanken“ ist der Lebensratgeber und Haltegriff der CD. Das sagt eigentlich genug, den Rest überlasse ich Euch, es lohnt sich! Ebenso bei „Frieden“, mein absoluter Favorit. Hört es Euch an, ich verrate nix! Der Name „Sturm“ passt ganz gut zum folgenden Stück, denn er tobt sich in der Lyrik, der Rhythmik und der Instrumentierung richtig aus! Hier toben sich die 3 richtig aus und dies ist wohl der aggressivste Part des Albums. Der bereits eingangs erwähnte „Schwarzmarkt“ öffnet danach seine Pforten für Euch. Richtig geiler Song, weiterer Favorit und richtig geil gemacht! So folgt das längste Goldstück „Duschen“ mit 4:38. Mal so am Rande: es soll ja Leute geben, die wirklich recht schnell duschen können. Abgesehen davon ist dies die Überraschung. Düster, theatralisch, packend, verzweifelt, befreiend, richtig geil! Weiterer Favorit! DER Befreiungsschlag und Mittelfinger an alle schlechten Situationen und Menschen! Dazu muss ja „Wasser“ passen. Es bleibt sogar in der selben Stimmungslage, ist nur zerbrechlicher und wunderschön und wahr und warm. Herrliche Perle! Es folgt der Abschluss mit „Ihr liebt mich jetzt“. Geniales Ende, grand de final quasi! Packend, elektronisch, indie-rockig, starke Lyrik, einfach alle Elemente super vereint! Ein letzter Favorit, der noch mal alles entzündet, was brennen soll!

Fazit:
TÜSN sind ein richtig genialer Newcomer und DER heiße Tipp von mir für Euch! Riesen Palette an Musik und Emotionen, ein genialer Sänger mit genialem Organ, richtig geile Lyrik, sau viele passenden Lebenssituationen, richtig talentierte Musiker. Hier bekommt man wahrlich was geboten und hier kann keiner sagen, dass er irgend etwas nicht mag. Naja gut, ich mag es nicht, dass sie im Werbeblock laufen. Aber Werbung ist für eine Band und Künstler, gerade in der heutigen Zeit, überlebenswichtig geworden. Trauriger Fakt. Aber wenn es hilft. Ich bin so oder so sehr fasziniert von diesem Album und es ist einer DER Alben 2016 aus meiner Sicht! Hört wirklich mal rein, hier findet jeder was, was er mag. Hier wird jeder bedient!

Tracklist:

01. Humboldt
02. Ewig Allein
03. Zwang
04. Schuld
05. Hannibal
06. In Schwarzen Gedanken
07. Sturm
08. Frieden
09. Schwarzmarkt
10. Duschen
11. Wasser
12. Ihr Liebt Mich Jetzt

Album bestellen: Amazon

VÖ: 12.02.2016
Genre: Electro / Indie-Pop
Label: Vertigo Berlin (Universal Music)

TÜSN im Web:

Homepage

Facebook