Striker – Striker (CD-Review)

Striker

StrikerStriker ist eine Heavy, Speed und Trash Metal Band aus Kanada, genauer gesagt Edmonton. Gegründet wurden sie 2007. Der ehemalige Gitarrist Ian Sandercock und Sänger Dan Cleary gründeten sie. Im Sommer 2008 war die Truppe komplett besetzt und es folgte die erste EP „Road Warrior“ bei Iron Kodex Records. Sie spielten auf einigen Festivals und im selben Jahr erschien auch noch das Debüt-Album „Eyes in the Night“. Das ermöglichte ihnen Konzerte mit Bands wie 3 Inches Of Blood und der Legende Sodom. Außerdem folgten Touren durch Kanada und Europa, die auch einen Gig auf dem Metal Assault Festival einbrachten. Seit 2012 sind die Kanadier bei Napalm Records, haben 3 weitere Alben heraus gebracht und etliche Line-Up Wechsel überlebt. 2016 erschien das letzte Werk „Stand in the Fire“.

Nur ein Jahr später, am 24.02.2017, erscheint das brandneue fünfte selbstbetitelte Album Striker. 10 brandneue Tracks sind darauf zu finden. Wie die klingen, erfahrt Ihr jetzt. Mit „Former Glory“ legt auch gleich eine klassische, feine Heavy Metal Nummer super vor. Stimmung, feinste Riffs, wundervoller Metal, top Gesang. Sau guter Einstieg für Striker 2017! „Pass Me By“ hingegen ist richtig fetter, sich entladender Trash Metal. So wie Trash Metal gehört: rotzig, derbe, dreckig, eskalierend, Revoluzer. Hier dürft auch Ihr eskalieren. „Born To Lose“ ist dann wieder etwas harmonischer und verbindet fabelhaft Heavy & Speed Metal. Der Text spricht dem Hörer direkt aus der Seele und man verliebt sich sofort in diese Perle. Diese Melodien, diese Kunstfertigkeit jedes einzelnen Mitglieds. Ein Traum! „Shadows In The Light“ ist definitiv ein Highlight der CD. Extrem spannender Einstieg durch das Intro „Cheating Death“, düstere Stimmung, Tollwut, explosiver epischster Heavy Speed Trash Metal, kana- dische Spielkunst. Definitiv ein Favorit und absoluter Anhörtipp! Besonders glanzvoll ist „Rock The Night“, ein weiterer Favorit. So muss klassischer Heavy Metal Glam Rock! Glamour, Glitzer, Metal, Melodien für die Ewigkeit, ein Lied das sich einbrennt. Bitte mehr davon! Es klingt wie zu den Anfängen und Glanzzeiten des Metal und ist doch von 2017. Allergrößten Respekt dafür! „Over The Top“ trifft den Nagel auf den Kopf und das mit voller Wucht, denn die Kanadier rocken auf dem Level! Was für eine Granate und höchstes Kunstwerk, alle drei Spielarten Metal unter einen Hut zu bringen! Einfach nur fett, weiterer Favorit! Auch „Free- dom´s Call“ verdient seinen Namen zurecht! Es ist ein wahrer Freiheitsschrei, der ewig hallen wird und die gleichnamige Band sehr ehren wird. Was für ein Befreiungsschlag! Also auf die Pferde und ab in die Schlacht! „Curse Of The Dead“ hingegen ist die absolute Todeswalze und das krasseste, was das Album zu bieten hat. Wer hier nicht eskaliert und richtig ausrastet, versteht den Metal nicht! Einfach nur fett, hail to the holy metal! Mit „Desire“ sind wir leider schon am Ende angelangt. Aber es geht sehr glanzvoll zu Ende. Die selben Eigenschaften wie bei „Rock The Night“ greifen hier nämlich. Besser könnte die Platte nicht enden!

Fazit: Diese Kanadier haben es einfach drauf! Solche Bands braucht der Metal, der mittler- weile sehr angegriffen ist. Odin sei Dank bringen Bands wie Striker Heilung! Ganz ehrlich: zu den Glanzzeiten wären diese Jungs die absoluten Helden geworden! Gut, dann werden sie es eben 2017. Die absoluten Helden werden sie freilich nicht, aber sie erhalten einen weiteren goldenen Thron neben all den Legenden und großen Namen im Metal-Walhalla. Jeder, der Heavy Metal (besonders den klassischen), Speed Metal und Trash Metal mag oder ganz besonders wie hier die Kombination aus allem und wer dem Metal treu zur Seite steht – der wird hier ein weiteres, glorreiches Nirvana finden! Ich zolle den Jungs absoluten Respekt! Hier sind Profis am Werk und mit Dan Cleary haben sie einen richtig geilen Sänger bekommen! Damit ende ich, bedanke mich allerherzlichst bei Striker und Euch, sage bis bald, hail to the metal und stay tuned! Euer Krähenkönig

Tracklist:

01 Former Glory
02 Pass Me By
03 Born to Lose
04 Cheating Death
05 Shadows in the Light
06 Rock the Night
07 Over the Top
08 Freedom’s Call
09 Curse of the Dead
10 Desire (Bonus Track)

Bestellen: Amazon

VÖ: 24.02.2017
Genre: New Wave of Heavy Metal
Label: SAOL

Striker im Web:

Homepage

Facebook