NOISUF-X – Kicksome[b]ass (CD-Review)

Wie kein Zweiter kickt Jan Loamfield aka NOISUF-X auch im Jahre 2016 unermüdlich die Bässe (und Ärsche) der Nation und beherrscht wie gewohnt auch diesmal mit seinen catchigen Soundattacken die Tanzflächen der nationalen und internationalen Szeneclubs. Bereits seit Ende der achtziger Jahre aktiv, bestätigt Jan Loamfield stets innovativ, das er zurecht zu einem der Topacts des Genres avancierte. Davon durften sich erst jüngst 3000 begeistere Fans bei ihrem grandiosen Auftritt in Mexiko City überzeugen. Auf seinem brandneuen Studioalbum präsentieren NOISUF-X 13 brachial Electro- / Industrial-Tracks der clubhitverdächtigen Extraklasse.

Jetzt erschien am 25.03. endlich das brandneue 8. Werk „Kicksome (B)ass“ auf dem Electro-Markt. Darauf finden sich 13 brandneue Tracks. „Big bang V2.0“ macht den Anfang. Pumpend, dröhnend, schmetternd, scheppernd, Noisuf-X typisch. Einfach ein richtig guter Startschuss für Noisuf-X 2016! Die Industrial-EBM-Hellectro Nummer „Count to 7“ macht gleich mal Klarschiff und zeigt, wer hier der Boss ist. Schnell, clubtauglich, zum Tanz aufrufend. Richtig fette Party-Hymne einfach! „I kick your fucking Teeth in“ passt sich dem super an und erklärt auch einwandfrei den Albumtitel. Da war wohl jemand sauer! Einer meiner absoluten FavEtwas entspannter kommt der „Killer dub“ daher. Dubstep, EDM, Industrial, Electro, Noise. Alles wird geboten mit richtig feinen Melodien, starkem Sample und Ohrwurm-Garantie!  Die Aggro-Hymne „Son of a Bitch“ macht gleich mal fett Party und fegt Euch die Ärsche gescheit weg! Hier wird einfach nur ordentlich Lärm gemacht nach dem Motto „Tanzt kaputt, was Euch kaputt macht“! Weiterer Favorit meinerseits. Auch „Go fuck yourself“ macht da keinen Unterschied. Es kommt nur gemütlicher daher und das Sample macht ordentlich Wind. Ja das Album macht deutlich, dass Meister Loamfield etwas angefressen ist! Ich mag es sehr, der Song ist ein weiterer Favorit! „PSD (Problem-Solution-Destroy)“ macht auch keinerlei Kompromisse. Gechillt bläst diese nette Club-Granate alle Sorgen und deren Verursacher weg! Genau so macht man das! Natürlich darf auch die aktuelle Single „Let´s rock“ nicht fehlen! Getreu dem Motto wird hier auch ordentlich zu Werke gegangen. Also Club-Outfit an, rocken, hart abdancen und diesen weiteren Favoriten frenetisch schwitzend feiern! „Kick my Ass“ macht seinem Namen auch alle Ehre, denn das macht dieser Track wirklich! Zu „In your Face“ muss ich wohl nicht so viel sagen, das erklärt sich von selbst! Der „Spieltanz“ als einziger deutscher Titel macht eindeutig Spaß! Witzig, klassisch Noisuf-X, geile Sounds, tolle Melodien, Tanzanleitung, schnell, mitreißend, packend! Der nächste Club-Hit von Meister Loamfield ist hiermit geboren! „Fuck it“ wird es ebenso werden, so viel steht fest! Der Abschluss „This means War“ ist genau so aufzufassen. Eine Kampfansage, die sich gewaschen hat! Ein richtig geiler Killertrack, der Euch die letzte Power entzieht. Also noch mal alle Reserven sammeln und fett abzappeln bitte! Und es geht ohne Pause direkt mit CD 2 weiter. „Play it loud (final)“ sagt eigentlich auch schon alles, also aufdrehen und mitwippen! Selbiges bitte auch bei „Silence“, wobei der Name etwas irreführend ist. So leise geht es hier nicht zu, eher gechillt dröhnend und nicht weniger scheppernd versehen mit wunderschönen Melodien. „Krachzischbumm“ ist die kleine böse Schwester von „Krachbumm“ und das komplette Gegenteil. Schwer dröhnend, wabernd, schleichend, geheimnisvoll, richtig fett, macht derbe Fun, Club-Granate. Also perfekte Eigenschaften für einen weiteren Favoriten! „Be a Doer“ ist eine wichtige Message an alle Verneiner und Skeptiker: Gesundes Maß ist ok, nicht nur labern machen! die einzig logische Konsequenz. Also auf die Fahnen schreiben, umsetzen und diese Killerhymne dabei hören! „Not human“ entspricht dem Wunsch aller Andersartigen und Andersdenkenden. Dies soll ihre Hymne sein! Ich feier beide Titel extrem und packe beide auf meine Favoritenliste! Die Video-Edit zur Single „Let´s rock“ ist hier ebenso zu finden. „Blow this Pain out of me“ bringt den schlussendlichen, gemütlichen Ausklang und beendet glanzvoll dieses Killerwerk! So muss das grand de final eines solchen Machwerks klingen!

Fazit:
Noisuf-X legen eine weitere Killermaschine vor, die den schwarzen Tanztempeln wieder beweisen wird, wer der Boss der Dancefloors ist! Gute Abwechslung, tolle Melodien, neue Elektronik, sämtliche Genres, fette Mittelfinger, lebensnützliche Ratgeber. Meister Loamfield vereint all dies zu einem ganz eigenen Klangkosmos, den man einfach lieben muss! Wer hier nicht tanzt, dem kann auch nicht mehr geholfen werden!

Tracklist:

CD 1:

01. Big Mang V2.0
02. Count To 7
03. Killer Dub
04. I Kick Your Fucking Teeth In
05. Son Of A Bitch
06. Go Fuck Yourself
07. Psd (Probablem-Solution-Destroy)
08. Let’s Rock
09. Kick My Ass
10. In Your Face
11. Spieltanz
12. Fuck It!
13. This Means War

CD 2:

01. Play It Loud (Final)
02. Silence
03. Krachzischbumm
04. Be A Doer
05. Not Human
06. Let’s Rock (Video_Edit)
07. Blow This Pain Out Of Me

Album bestellen: Amazon

VÖ: 25.03.2016
Genre: EBM/Industrial
Label: Pronoize

NOISUF-X im Web:

Homepage

Facebook