Massendefekt – Echos (Ltd.Premium) (CD-Review

Massendefekt werden wieder auf die Menschheit los gelassen! Schon seit 2001 sind die vier infizierenden Punkrocker, die überwiegend aus dem niederrheinischen Meerbusch bei Düsseldorf leben, nun schon auf Infizier-Kurs. 5 Alben und zwei EPs sind in der Zeit schon entstanden, 4 Wechsel gab es bisher. Seit 2 Alben und einer EP ist Claus „Clausi“ Pütz bei vielen vielleicht immer noch „der Neue“ am Mikro, was dem ganzen aber keinerlei Abbruch tut. Ganz im Gegenteil, dieses Jahr 15-jähriges Bestehen will schon was heißen, Hut ab dafür! Zuletzt wurde sich 2014 mit „Zwischen gleich und anders“ und „Leichen aus Nachbarsgarten“ gemeldet.

Jetzt erscheint am 26.02. das brandneue Werk „Echos„. Darauf findet man 15 brandneue Songs, in die wir von Dark Music World für Euch bereits reinhören dürfen. Die aktuelle Single „Mauern“ macht den Anfang und ehrlich: besser kann man es fast nimmer machen! Aufbauend, aufmunternd, starker Text, geniale Stimmung, macht Spaß, motiviert. Was will man mehr?! Sau gute Wahl, sau geiler Start! Da macht auch „Echo“ keinen Unterschied, es ist nur nachdenklicher gemacht. Zwei richtig geile Songs, die schon jetzt zu meinen Favoriten und den All Time Favourites gehören! Recht rasant und voller Lebensgefühl präsentiert sich auch „Der Augenblick“. Eine weitere richtig geile Nummer mit mega Potenzial! Auch die englische Variante „The Moment“ hält da gut mit! Klingt sogar so viel lustiger! „Glücklich sein“ spricht durchaus für sich. Geile Message, richtig geiler Song, geiles Motto, geiler Soundtrack zum abrechnen! Denkt mal drüber nach, hier wird nix mehr verblümt oder verschönigt! Einfach nur tacheles und damit geil! Danke dafür Jungs! „Neue Helden“ sagt definitiv auch alles, was gesagt werden muss und man kann nur zustimmen! Ebenso bei „Neonlicht“. Das scheint ein wahrer Lebensratgeber zu werden, den sich jeder auf die Fahnen schreiben sollte und vor allem LEBEN sollte! Schnell, nachdenklich, ehrlich, true, straight, wahr, Hirnfick pur! So geht es auch bei „Schwarz Weiß negativ“ weiter, nur mächtiger und schneller und dröhnender! Aufspringen und rumspacken bitte, dabei Message verinnerlichen! Noch nachdenklicher, tiefsinniger, zum Nachdenken anregender, melancholischer, trauriger wird es bei „Alles was bleibt“. Wenn das nicht zum ändern aufruft, schafft es nichts und niemand! „Besser als die anderen“ geht an die ganzen eingebildeten Egomane, die sich viel zu wichtig sind und falsche Freunde! Nix gegen bisschen Matcho, Egosau und Selbstliebe. Aber es hat alles Grenzen, die jeder erkennen muss. Sonst ergeht es einem wie hier. „Nichts wird sich ändern“ setzt dem Ganzen dann die absolute Krone auf. Besser und wahrer geht es nicht mehr! „Keine Liebeslieder“ ist meine persönliche Verkörperung der allergeilsten Balladen, die ich je gehört habe! Ich bin verliebt! Besonders geil, wenn man eine Person kennt, auf die das absolut so zutrifft! „Mach die Musik nicht aus“ ist der perfekte Trennungs- und Beziehungssoundtrack! Ich feier das echt so extrem! „100 Dollar“ ist die nächste große Hymne auf Freunde und Familie. Einfach genießen und mitgröhlen! „Der Hoffnung entgegen“ trägt das gelassen und ruhig zum finalen Ende. Ein wahrer Höhepunkt, der durch Gitarren und Stimme lebt. Einfach so wahr alles!

Fazit:
Das ist für mich DAS Album 2016! Lebensratgeber, Herzblut, Wahrheit, true in den Aussagen und in der Musik – einfach nur absolut geil! Abwechslung, Ausgelassenheit, Lebensfreude, Motivation, ein Schrei nach Leben – was will man eigentlich mehr?! Ich bedanke mich herzlichst bei den Jungs für so ne hammergeile Scheibe, ein Meilenstein für richtig geile Musik mit Herz und Anspruch! Hier hört man den Spaß und den Ernst, mit dem die Jungs zu Werke gehen! Egal, ob man die Musik mag oder nicht – diese CD sollte jeder im Regal stehen haben! Und nicht nur dort – leben, umsetzen, was ändern! Sonst bringt die beste Message nix.

Tracklist:

01.Mauern
02.Echo
03.Der Augeblick
04.Glücklich sein
05.Neue Helden
06.Neonlicht
07.Schwarz Weiß Negativ
08.Alles was bleibt
09.Besser als die Anderen
10.NIchts wird sich ändern
11.Keine Liebeslieder
12.Mach die Musik nicht aus
13.100 Dollar
14. The Moment (Bonus)
15. Der Hoffnung Entgegen (Bonus)

Album bestellen: Amazon

VÖ: 26.02.2016
Genre: Punkrock
Label: MD Records (rough trade)

Massendefekt im Web:

Homepage

Facebook