Leaves´ Eyes – Fires In The North (EP-Review)

leaveseyesfiresepNach der überraschenden Trennung von Ex-Sängerin Liv Kristine im April dieses Jahres schlagen die Symphonic Metaller Leaves‘ Eyes jetzt mit ihrer neuen EP „Fires In The North“ und ihrer neuen Sängerin Elina Siirala (Frontfrau von EnkeliNation) ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte auf. Der Titeltrack ist ein brandneuer Song, der hier neben der regulären Version auch als akustische Version enthalten ist. Dazu gesellen sich drei Songs vom 2015er Album „King Of Kings“, die jetzt aber mit der neuen Sängerin Elina Siirala aufgenommen wurden. Produziert wurde das Ganze von Alexander Krull im Mastersound Studio. Für das grandiose Cover-Artwork zeichnet sich hier kein Geringerer als Stefan Heilemann verantwortlich.

Die 5-Track EP Fires In The North erschien am 07. Oktober 2016 als Digipak über AFM Records. Wie sich das Ganze anhört, erfahrt Ihr jetzt: Das Herz- und Titelstück „Fires in the North“ mimt selbstredend, wie könnte es anders sein, den Opener. Sehr eingängig, ordentlicher Symphonic Metal, mächtiger Chor, tolle neue Frauenstimme, Alex´ Gekeife zwischendrin. Einfach ein richtig geiles Teil, das Ihr genau so hart feiern werdet wie ich! Die Flammen schlagen hoch und werden zum Flächenbrand! Es folgt die Akustik-Version davon. Durch diese Version bekommt der Song einen sehr tief treffenden Touch und eine Pagan-Folk-Mittelalter-Atmosphäre. Sehr empfehlenswert, sehr gelungen! Nach der kleinen Verschnaufspause stampft die neue Version von „Edge of Steel“ in die Arena. Atmosphäre eines Schlacht- feldes, Wikinger, beide Stimmen sind zu hören, es dröhnt ordentlich. Auch in dieser Formation knallt dieses Brett ein- fach und einen feinen Clip gibt es dazu auch! Die anderen beiden bereits er- wähnten „Sacred Vow“ und „Swords in Rock“ dürfen natürlich auch nicht fehlen. Bei ersterem erwartet uns feiner Symphonic Epic Viking Metal mit feinstem Frontfrauengesang und pfeilschnellen Instrumenten. Elina beweist hier eindrucksvoll, dass sie das Erbe würdigst vertreten kann! Fröhlichster Folk-Pagan-Viking-Battle-Metal erwartet uns bei „Swords in Rock“. Feine Pfeifer, schneller Frontfrauengesang, Alex im Hintergrund, beeindruckende Instrumentierung, spitzen Atmosphäre. Was will man mehr und der perfekte End-Track!

Fazit: Was ne geile EP! Leaves´ Eyes wissen einfach, wie man abzuliefern hat! 1 geiler neuer Song, der viel parat hält für weitere Arbeiten. Eine tolle Akustik-Version, drei glanzvoll überarbeitete Versionen. Elina bringt sich wirklich klasse ein und gibt sich echt brilliant mit Livs Erbe. Deren Weggang ist und bleibt tragisch, ganz ohne Frage. Aber es geht weiter und die EP beweist, wie super das klappt. Gibt nix zu meckern, der Erwerb lohnt sich, die Fans dürfen aufatmen! Damit ende ich, bedanke mich bei Leaves´ Eyes und Euch, sage bis bald und stay tuned! Euer Krähenkönig

Tracklist:

01 Fires in the North
02 Fires in the North (Acoustic Version)
03 Edge of Steel (2016 Version)
04 Sacred Vow (2016 Version)
05 Swords in Rock (2016 Version)

Bestellen: Amazon

VÖ: 07.10.2016
Genre: Symphonic Metal
Label: AFM Records

LEAVES‘ EYES im Web:

Homepage

Facebook