Blutengel – Nemesis: Best Of and Reworked (CD-Review)

BlutEngel melden sich wieder mal zu Wort! Vor nicht allzu langer Zeit berichteten Dark Music World und ich über die noch aktuelle EP „In alle Ewigkeit“. Jetzt werfen die nächsten großen Sachen ihre Schatten voraus: mehr als 15 Jahre Bandgeschichte liegen hinter den Berlinern um Mastermind Chris Pohl. Das wird entsprechend gefeiert werden, unter anderem mit einem mächtigen Open Air. Darauf kann man sich einfach nur freuen, wer nicht dort ist als eingefleischter Fan, ist selber schuld!

Passend dazu erscheint am 29.02.16 die hochwertig gestaltete Rundumschau mit dem Übernamen „Nemesis – Best of & Reworked„. Die Reworked CD enthält 12 Klassiker und Überhits, die in überarbeiteten Versionen zu hören sind (so wie im Namen versprochen). Wie sich das alles anhört, erfahrt Ihr heute hier. Den Anfang macht, wie könnte es anders sein, natürlich „Vampire Romance“. Epischer, Glockengeräusche, eingängig, Gänsehaut weckend, säuselnd, gigantisch, verdammt umwerfend und einfach nur wunderschön! Richtig geiler Anfang! Weiter geht es mit dem Überhit „Children of the Night“, der hier viel düsterer und irgendwie auch brutaler klingt. Dunkle Melodien, verführerisch, dröhnende Instrumente, fesselnde Stimme, anders als beim Original teilweise Duett. „Behind the Mirror“ klingt im Original schon so verrucht und geheimnisvoll, hier wird das extrem verstärkt und es wird noch nachdenklicher, was es leicht düsterer macht. Einfach nur mächtig! Ganz besonders neu klingt „Soul of Ice“, das nur noch an der groben Melodie und dem Text erkannt wird. Starke, knallende Electro-Beats und starke Drums formen den neuen Look. Hier lässt sich richtig geil zu tanzen! Eine bereits bekannte Version von „Die with you“ ist hier ebenso vertreten, genau so wird es mittlerweile live aufgeführt. Einfach nur Wahnsinn! Eine weitere durch Live-Shows bereits bekannte Version ist hier auch von „Black Roses“ zu hören. Neben all den anderen Varianten kann diese genau so gut mithalten. Noch theatralischer, dramatischer, eingängiger, stärker, packender, düsterer erklingt hingegen „Lucifer“. Richtig geile Version, gefällt mir sehr! Richtig hammermäßig bearbeitet wurde auch „Der Spiegel“, der kaum mehr wiederzuerkennen ist. Härter, stärker, krasser, krasserer Gesang von Chris, den man so selten gehört hat. Richtig, richtig geil! Wirklich mal etwas, das man so noch nie von BlutEngel gehört hat. Selbstverständlich darf auch „Engelsblut“ nicht fehlen, was auch hier einfach nur magisch ist! Wer „In alle Ewigkeit“ besitzt, wird diese Version von „Weg zu mir“ bereits kennen. Die muss einfach auch hier gehört werden. Einen etwas neueren Anstrich hat auch der Klassiker „Bloody Pleasures“ erhalten, der immer noch ultra ist! Wir sind leider schon am Ende angekommen mit „Reich mir die Hand“. Rockig, ausgelassen, trotzdem immer noch wunderschön und packend. Ein wirklich perfektes Ende, was auch vom Stil her super auf die EP gepasst hätte!

Fazit:
Eine richtig geile Rundumschau, die alles bietet, was man hier erwartet hätte. Richtig nice bearbeitet und es war die beste Idee, reale Musiker dazu zu nehmen. Die Songs klingen lebhafter, faszinieren noch mal aufs neue und zeigen einfach auch mal neue Horizonte der Band. Meist ist eine Best of einfach nur ein netter Bonus, in dem Fall ist es aber wahrlich ein MUST HAVE! Hier empfehle ich sogar die Deluxe Edition, da gibt es auf Disk 2 nämlich noch mehr Songs. Also nicht vergessen zu ordnern und Open Air besuchen – wird sich rentieren!

Tracklist:

01. Vampire Romance (Reworked)
02. Children Of The Night (Reworked)
03. Behind The Mirror (Reworked)
04. Soul Of Ice (Reworked)
05. Die With You (Reworked)
06. Black Roses (Reworked)
07. Lucifer (Reworked)
08. Der Spiegel (Reworked)
09. Engelsblut (Reworked)
10. Weg Zu Mir (Reworked)
11. Bloody Pleasures (Reworked)
12. Reich Mir Die Hand (Reworked)

Album bestellen: OOL Shop

VÖ: 29.02.2016
Genre: Dark Pop, Gothic
Label: Out of Line

BlutEngel im Web:

Homepage

Facebook