Blutengel – Complete (CD-Review)

blutengel-completeBlutengel gönnen sich einfach keine Pause! Zuletzt veröffentlichten sie „Omen“, die EP „In alle Ewigkeit“, „Omen“ wurde in „Save us“ umbenannt, ihre Best of „Nemesis“ kam auf den Markt und ihr erstes Open Air im Wasserschloss Klaffenbach anlässlich der Rundumschau war ein riesen Erfolg ebenso wie die Veröffentlichungen. Nun gibt es wieder neue Lebenszeichen. An der Live-DVD zum Open Air wird gebastelt, der neue Longplayer „Leitbild“ ist für 2017 angekündigt, die ersten Karten für die kommende Tour können gesichert werden.

Vorher werfen die Berliner aber noch am 02.12.2016 die Single „Complete“ auf den Markt, die mit einem weiteren wunderschönen Cover-Artwork aufwartet. 4 Titel sind darauf zu finden, darunter neben der Single ein Remix und zwei weitere brandneue, bisher unveröffentlichte Songs. Wie sich das alles anhört, erfahrt Ihr jetzt: Natürlich beginnt Herz-, Titelstück und Single „Complete (Single Edit)“. Extrem eingängig, schöner Gothic Pop, kleine Klassik-Anteile, schöner Text, Chris singt hier alleine. Richtig feine kleine Ballade, die auf jeden Fall extrem Hunger auf das neue Album macht! Darauf folgt der Remix zur Single und den über- nehmen Massive Ego. Die Labelkollegen eröffneten bereits das Open Air, vor dem Hintergrund wird sie diese Aufgabe natürlich noch mehr geehrt haben. Ist auch echt top geworden, beide Bands verschmelzen richtig. Danach wird es etwas clubtauglicher und tanzbarer mit „Nowhere“. Hätte vom Stil her auch super auf „Save us“ vertreten sein können. Thematisch auf jeden Fall top, die Berliner halten der Menschheit erneut den Spiegel vor. Chris singt wieder alleine. Natürlich muss nach alter Blutengel-Manier auch etwas Nachdenkliches, Trauriges vorhan- den sein. Das ist mit „Dusk“ vertreten, einem wunderschönen Instrumental. Fallen lassen, genießen, entschweben, Welt verlassen. Genau das, was die Berliner so oft in ihren Liedern fordern, kann hier getan werden. Feine Nummer, die die Single super ausklingen lässt!

Fazit: Noch mehr Hunger auf das neue Material als mit dieser Veröffentlichung hätten Chris, Uli und ihre Mitstreiter gar nicht erzeugen können! Das Feuer ist entfacht, „Leitbild“ kann kommen und die neue Tour wird herbei gesehnt. Ich habe sprichwörtlich Blut geleckt und die Fans werden es ebenso tun! Dass sie jetzt auf richtige Instrumentierung setzten, hört man den neuen Perlen einfach wunderbar an und seitdem klingen sie auch organischer. Das ist eine tolle Eigenschaft, es klingt fabelhaft, es gibt also echt nix zu beanstanden. Abgesehen von der VIEL ZU KURZEN Spielzeit natürlich! Aber man darf durchaus gespannt sein nach diesem Leckerbissen, wie das 11. Werk im 19. Bestehungsjahr ausfallen wird. Damit ende ich, bedanke mich herzlichst bei Blutengel und Euch, sage bis bald und stay tuned!

Tracklist:

01 Complete (Single Edit)
02 Complete (Massive Ego Remix)
03 Nowhere
04 Dusk

Bestellen: Amazon

VÖ: 02.12.2016
Genre: Gothic
Label: Out Of Line

Blutengel im Web:

Homepage

Facebook