Arise-X – Digital Revolution (CD-Review)

Digital Revolution ReviewArise-X: Seit 2003 existiert diese 6 Mann starke Electro/Techno/Industrial-Kombo aus Deutschland nun schon. 13 Jahre sind eine verdammt lange Zeit und gerade bei dieser Band hört man die Entwicklungen einfach. Sie heben sich einfach von der Masse der Bands ihres Genres ab. Auffällige düstere Outfits, die Anzahl der Mitglieder, der Black Metal Look, passende Screams. Peloquin und seine Truppe haben es einfach nur derbe drauf und sie zählen zu meinen persönlichen Favoriten! Erst im Jahre 2009 folgte das Album-Debüt „X-Nation“, das bisher leider auch das einzige ist. Dafür war es umso erfolgreicher und die Songs sind Dauerbrenner in den Gehörgängen und auf den Tanzflächen.

Am 27.05.2016 erschien nun endlich, ganze 7 Jahre später, der Nachfolger „Digital Revolution„. 16 brandneue Tracks sind drauf, auf die man sehr gespannt sein darf. „Angel in Bondage“ ist schon ein verdammt geiler Anfang. Deutsch-englischer Text, schnell, gewaltig, packend, mitreißend, Schreie aus den tiefsten Tiefen der Kehle, Reime, geile Lyrics, sexy, erotisch, prickelnd, super zum Tanzen geeignet. Ein richtig geiler Opener, erster Favorit, starker Anfang für Arise-X 2016! „Bestrafe mich“ passt da super dazu. „Everything changes“ macht auch gleich super weiter. Feine Melodien, es bleibt schnell, eingängig, mitreißend, herzlich. Feines Lied! „Liebestod“ gibt ja schon namentlich die Richtung an, ist auch die erste richtig derbe Nummer der Scheibe. Erster reiner deutscher Text hier, der einfach nur extrem abrechnet! Damit kommt man super über Exen hinweg. Weiterer Favorit! „Ein Grab für die Liebe“ passt auch super dazu, die Perle ist nur sanfter und sogar mit clean Vocals. Richtig feine Nummer, geile Lyrics, wunderschön! Eebenso extrem ist auch „Die hard“. Starkes Samples, verdammt düster, dröhnend, eingängig. Eine richtige Aggrotech-Granate! Das zweite rein deutsche Lied ist „Engel der Nacht“, die erste Ballade der neuen CD. Richtig feine Zusammenarbeit mit Maureen, berührend, traurig, tiefgehend, packend, wunderschön! Definitiv ein weiterer Favorit und ein netter Ausgleich zu den ganzen Club-Sachen! Ebenso bei „Blind“. Wird von Maureen alleine gesungen und ist ebenso packend wie wunderschön. Besonders die Lyrics treffen hier. „The Unguilty“ ist dann wieder ein Duett von beiden und clubtauglich. Mit den Club-Sachen geht es super weiter über „Headshoot“. Schnell, dröhnend, gewaltig, zur Bewegung auffordernd. Geiler Track! „Krieger des Lichts“ ist ein Song, den man selber auch leben sollte. Ein richtiger Lebensratgeber und ein gewaltiger Motivationsschub! Das wird ein neuer Ohrwurm der Band! „Ich will dich“ ist eine weitere Ballade, allerdings auf Arise-X Art. Pervers, gewaltig, fordernd, fett tanzbar, ansprechend. Guter Stoff! Kleiner Minuspunkt: man hätte es lyrischer beschreiben können. „Destroy the Empires“ sagt schon alles, dementsprechend wird die Thematik auch umgesetzt. Der Song geht sehr back to the roots und klingt stark nach ihrem Debüt, was ich sehr gut finde. Zum Abschluss der regulären Tracks kredenzen uns die Jungs und Mädels noch das Herz- und Titelstück „Digital Revolution“. Auch hier geht es back to the roots, der Name wird super erklärt, das Album wird super repräsentiert. Quasi ein perfektes Liedlein, was den Ohren sehr gefällt! Direkt im Anschluss lässt sich ein weiterer Remix für „Reich der Nacht“ hören. Auf dem Debüt kam er von Mechanical Horizon, diesmal kommt er von Mundart. Sehr fein gemacht, weiterer Favorit! Der direkte Abschluss der CD folgt über „Die hard (No sample Mix)“. Wie der Name schon sagt, hört man das Sample hier nicht, der Rest ist fast wie beim Original. Dennoch ein sehr gutes Finale!

Fazit:
Arise-X sind übermächtig zurück! Mag sein, dass sie weniger und selten etwas neues veröffentlichen. Aber es gibt nun mal Bands, die länger brauchen, sich mehr Zeit lassen und ihre Arbeiten reifen lassen. Genau so wird es hier fabriziert und das Ergebnis kann sich ebenso wie das Debüt so was von hören lassen! Perfekt ausgereift, jedes kleine Detail stimmt, mit Liebe zur Musik wurde hier zu Werke gegangen. Die Songs wirken noch ausgereifter, die Band hat sich weiter entwickelt und besinnt sich trotzdem auf ihre Anfänge. Eine richtig starke Platte, die den Electro-Markt gerade auf ihrem Sektor erneut dominieren wird! Abwechslungsreich, harte treffende Lyrics, fauchende Schreie aus den Tiefen der Hölle, engelsgleicher Gesang, harter Stoff für die Clubs, wunderschöne Melodien für zuhause. Hier wird für jeden was geboten und die Electro-Fans werden es lieben!

Tracklist:

01 Angel In Bondage
02 Everything Changes
03 Liebestod
04 Die Hard
05 Engel der Nacht
06 Headshoot
07 Bestraf mich
08 Ein Grab für die Liebe
09 Krieger des Lichts
10 Ich will dich
11 Destroy The Empires
12 Blind
13 The Unguilty
14 Digital Revolution
15 Reich der Nacht (Mundart Mix)
16 Die Hard (No Sample Mix)

Album bestellen: Amazon

VÖ: 27.05.2016
Genre: Dark Electro / EBM / Industrial
Label: Sonic-X

Arise-X im Web:

Homepage

Facebook