Plague Called Humanity – Disconnection (EP-Review)

Plague Called Humanity

Plague Called Humanity ist eine einzigartige Mischung aus Cyberpunk und EBM. Ihre Musik ist wild und laut, ihre Texte sprechen über dunkle Zukunft und Nachteile der menschlichen Gesellschaft. Die Wurzeln von PCH können bis 2008 zurückverfolgt werden, aber die erste Aufstellung der Band (Alex – Vocals, Willy – Keys und Cypher – Gitarre) entstand Ende 2014. In dieser Linie haben PCH ihre erste DIY Demo „Cyber Trash“ erstellt. Aber Mitte 2015 verließ Willy die Band und wurde durch Dave (Keyboard) ersetzt. Mit der Ergänzung des vierten Mitglieds, BereNika (Schlagzeug), entschied sich die Band, einen anderen, kompakteren und harten Sound zu wählen. Viele Konzerte später fand die Band endlich ihr wahres Gesicht und sie arbeiteten an einem ersten Full-Length-Rekord, der am Ende des Jahres 2016 veröffentlicht wurde.

Seit dem 13.01.2017 existiert nun die zweite EP „Disconnection“ mit einem knallbunten, ziemlich genialem Cover Artwork. 5 brandneue Stücke sowie 5 brandneue Remixe sind drauf. Wie sich die Pest genannt Menschheit anhört, erfahrt Ihr jetzt. Die indirekte „Bandhymne“ „Plague“ eröffnet. Wunderschöne sanfte Elektronik, herrliche elektronische Wogen in einem berauschenden Sound-Meer. Majestätisch, atmosphärisch, berührend, beruhigend. Wunder- schöner Einstieg! Dafür ist die „Doomed Generation“ umso gewaltiger. Scharfe Elektronik, Cyberpunk, Industrial Metal, EBM, militant, stampfend, einnehmend, brutales Gekeife. Was für eine Granate und sehr passend zur Thematik! Noch extremer wird es bei „Mrtvý Svět“. Hier ist nicht nur der Name tschechisch. Auch der Gesang und die Brutalität ist es. Es dröhnt, achzt und stöhnt nur so vor sich hin und teils eingebaute Samples im Hintergrund erschwärzen die Atmosphäre. Absolut abgefahrenen Cyberpunk mit rotziger Punk-Attitüde erwartet Euch mit „The Truth“. Die bekommt man von dieser Band und mit dieser EP definitiv. Mit „Disconnection“, dem Herz- und Titelstück, enden die offiziellen Tracks. Und das extrem düster! Definitiv das düsterste, was die EP zu bieten hat! Schroff, deep, ehrlich, straight to hell and in your fucking face! Das ist musikalisch vertonte Endzeit! Mit „Doomed Generation (Dolls Of Pain Perverse miXx)“ starten die Remixe. Die Franzosen haben den Tschechen da wirklich eine pervers gute Version gebastelt und lassen einen riesen Anteil von sich selbst mit einfließen. Guter Remix, gerne noch mal! Weiter geht es mit „Mrtvý Svět (Anarchy and Chaos Remix by Qx-RH85)“. Anarchy and Chaos trifft es perfekt und die verzweigte Elektronik bringt neues Chaos in die eh schon vorherrschende Apokalypse mit ein. Lässt sich gut anhören. Der Mann hinter den Reglern des Remixers ist übrigens aus Bratislava. Es folgt eine Techno-Spaß-Variante von „The Truth“ im Remix by Jerk In The Can and Doug Fury. Interessante Version und stellenweise arg am Thema vorbei, manchmal wirkt es lächerlich, andererseits ist es irgendwie recht gut gemacht. Entscheidet selbst. Alleine die Definition ihrer Musik und ihre Eigenbeschreibung von Jerk In The Can aus Kanada sagt schon alles. Doug Fury stammt aus der selben Ecke wie seine Remix-Kollegen. Der „Discon- nection Remix by ESA“ gefällt mir da schon deutlich besser. Die dunkle Seite des Tracks wird unterstützt und durch entsprechend Electro-Krachwerk etwas verstärkt. Gut gemacht. Das „BloodPact Roulette“ als weitere Version von „Disconnection“ ist die Hölle selbst, musikalisch vertont, sicher von Mephistopheles selbst. Ein fantastischer Abschluss für solch derbes Werk.

Fazit: Also mit Plague Called Humanity ist eine neue dunkle Macht auf dem Vormarsch von Tschechien aus die ganze Welt einzunehmen und mit Aufklärung und Wissen sowie düsteren Klängen werden sie versuchen euch zu infizieren! Bei mir ist ihnen das gelungen, mit den ersten Klängen war ich überzeugt. Endzeit, die totale Finsternis, die Welt am Abgrund, freies Denken wird gefordert, Führungen in die Knie gezwungen. Ich hoffe die düster-derben Tschechen können auch Euch erobern, die haben wirklich einiges drauf und da geht definitiv noch mehr!

Tracklist:

01 Plague
02 Doomed Generation
03 Mrtvý Svět
04 The Truth
05 Disconnection
06 Doomed Generation (Dolls Of Pain Perverse mixXx)
07 Mrtvý Svět (Anarchy and Chaos Remix by Qx-Rh85)
08 The truth (Remix by Jerk In The Can and Doug Fury)
09 Disconnection (Lost Connection Remix by ESA)
10 Disconection (BloodPact Roulette)

Bestellen:

VÖ: 13.01.2017
Genre: Cyberpunk(EBM/Crust) / Digital HC
Label: D.I.Y.

Plague Called Humanity im Web:

Homepage

Facebook